Feststellanlagen

Vor allem in gewerblich, industriell und öffentlich genutzen Gebäuden ergeben sich (betriebsbedingt) oft
Notwendigkeiten einen Feuer- oder/und Rauchschutzabschluß während der Betriebszeiten ständig geöffnet zu halten.

Dies widerspricht jedoch dem Sinn des Abschlusses, da bei Rauch- und /oder Brandentstehung Rauch und Feuer hindurchtreten könnten.

Die Vorstellung im Brandfall eine mechanisch arretierte Tür doch noch von Hand schließen zu können (z.B. die Tür von Hand auszuhaken etc.) ist eine Fehleinschätzung.

Rechnen Sie damit, daß Sie bei Brandentstehung nicht unmittelbar anwesend sein könnten.

Bei Entdeckung des Brandes kann die Hitzeentwicklung bereits so groß sein, daß Sie sich dem Abschluß schon nicht mehr nähern können um diesen manuell zu schließen.

Die Verkeilung, Anbindung, Ankettung oder sonstige nur manuell lösbare Arretierung von solchen Abschlüssen ist daher nicht zulässig

 

Die Feststellanlage kann Ihren Sinn jedoch nur erfüllen, wenn Sie vollständig Einsatzbereit ist.

Neben einer Monatlichen, bzw. vierteljährlichen Überprufung durch den Betreiber, schreibt die DIN 14677 eine jährliche Wartung durch eine Fachkraft für Feststellanlagen durch.


Diese Wartung führen wir gerne fachgerecht und kostengünstig für Sie durch!